Page 307 - Sandtler Katalog 2021
P. 307

307
FOR MORE POWER!
Powersprint Sport- und Rennsportanlagen arbeiten ausschließlich nach dem Absorptionsprinzip, vermindern den Abgasgegendruck, erhöhen die Leistung und sind dabei optisch sehr dezent.
Die Anlagen sind komplett aus Edelstahl der Güteklasse 304 AISI hergestellt.
Bei den hier aufgeführten Powersprint
Gr. N-Schalldämpfern und Rohren handelt es sich um echte Rennsportanlagen.
Es werden sehr häufig sogenannte Gr. N-Sportschall- dämpfer angeboten, die jedoch weder dem techni- schen Reglement entsprechen, noch von der Konstruktion her überhaupt für den Motorsporteinsatz geeignet sind. Im Motorsport werden die Fahrzeuge nach Kategorien, Gruppen und Hubraumklassen ein- geteilt. Gruppe N-Fahrzeuge sind Großserien-Produk- tions-Tourenwagen, an denen genau festgelegte Änderungen vorgenommen werden dürfen.
In der Gruppe N darf das Abgassystem vom ersten Schalldämpfer bis zum Abgasaustritt geändert wer- den. Der innere Durchmesser der gesamten Anlage – einschließlich Endrohr – darf jedoch nicht größer sein, als der Durchmesser des Rohres vor dem ersten Schalldämpfer. Der Auslass muß an der gleichen Stelle wie der des Seriensystems liegen. Der zuläs- sige Durchmesser ist im Homologationsblatt des je- weiligen Fahrzeugs aufgeführt. Alle Schalldämpfer z. B. mit größeren Endrohren entsprechen daher nicht den technischen Bestimmungen für die Gr. N. Mindest-
Durchmesser und -länge der Schalldämpfer sind ebenfalls vorgeschrieben. Einige Hersteller geben die Durchmesser zuzüglich einer Toleranz von 5% an, sodaß unter Ausnutzung der Toleranz z. B. 63 mm statt der serienmäßigen 60 mm zulässig sind. Für ältere Fahrzeuge, deren Homologationen ausgelaufen sind, bieten wir die seinerzeitigen Gr. N-Anlagen an. Unsere Gr. N-Schalldämpfer sind nicht nur vom äu- ßeren Erscheinungsbild und den Abmessungen her echte Motorsport-Anlagen, sondern bewirken von ihrer Konstruktion her auch eine enorme Verminde- rung des Abgasgegendrucks im Verhältnis zur Serien- anlage. Um die zulässigen Geräuschwerte einzuhalten, können verschiedene Dämpfungsmöglichkeiten ein- gesetzt werden: Drosselung, Reflexion und Absorption. Drosselung bedeutet Querschnittsverengung mit star- ker Geräuschminderung und Gegendruckerhöhung mit entsprechender Leistungseinbuße. Sehr effektiv und deshalb meistens angewendet bei Serien- und auch bei vielen „Sportschalldämpfern“ wird die Geräusch-
minderung durch Reflexion. Dabei werden die Schall- wellen innerhalb des Schalldämpfers in Kammern ge- leitet, treffen auf Hindernisse und werden umgelenkt und zurückgeworfen. Durch die entstehenden Verwir- belungen verlieren die Schallwellen Energie und lö- schen sich teilweise gegenseitig aus. Bei diesem Prinzip entsteht naturgemäß im Schalldämpfer ein hoher Gegendruck mit negativem Einfluß auf die zur Verfügung stehende Leistung. Je höher die Motorlei- stung ist, desto mehr erhöht sich der Abgasgegen- druck. Gerade im Motorsport muß eine Hochleistungsanlage daher den Abgasgegendruck so gering wie möglich halten, bzw. gegenüber der Seri- enanlage so weit wie möglich reduzieren.
Im Motorsport werden daher sogenannte Absorp- tions-Schalldämpfer eingesetzt, bei denen die Ab- gase gerade durch den Schalldämpfer geführt werden. Innerhalb des Schalldämpfers sind die Rohre zu einem bestimmten Prozentsatz gelocht. Ein Teil der Schallwellen dringt durch die Löcher in Dämmmate-
rial ein, wo ihre Energie durch Reibung in Wärme um- gewandelt wird. Bei dieser Art der Geräuschdämp- fung kann der Abgasgegendruck gegenüber einer Serienanlage im Extremfall um bis zu 70% vermindert werden mit einem entsprechenden Zuwachs an Lei- stung.
Das Absorptionssystem absorbiert in erster Linie Schallwellen aus dem oberen Frequenzbereich über 500 Hz, das Reflexionssystem aus dem unteren Be- reich unter 500 Hz. Im Serienschalldämpfer werden oft auch beide Systeme nebeneinander, z. T. auch kombiniert mit einer Drosselung, eingesetzt, um so- wohl die hohen als auch die unteren Frequenzen zu dämpfen. Da unsere Anlagen für den Motorsport kon- zipiert sind, werden sie, wenn nichts anderes angege- ben ist, ohne Gutachten oder Betriebserlaubnis geliefert. Wenn bei einzelnen Auspuffanlagen und Bauteilen keine Rohr- oder Anschluss-Durchmesser angegeben sind, wurden diese mit den gleichen Rohr- Durchmesser der originalen Serienanlage gefertigt.
Als YOUNGTIMER wird ein Fahrzeug bezeichnet, das mindestens 15 Jahre alt ist, aber nicht älter als 30 Jahre. Erst ab einem Fahrzeugalter von 30 Jahren wird aus einem Youngtimer ein Oldtimer. Begehrte Youngtimer sind z.B. BMW E30, BMW E36, Ford Capri, Opel Kadett, Opel Manta oder VW Golf.
„Lifestyle“-Fahrzeuge, wie z.B. der Ur-Golf 1 GTI, sind oft noch in einem sehr guten Zustand auf unseren Straßen zu finden.
YOUNGTIMER
AUDI
AUDI A3
Limousine 1.6/1.8 20V/1.8T/2.0/2.3 V5/1.9 SDI/1.7 TDI
Ø 63 mm
VSD + MR + ESD
n950201 kompl. O 495,- VSD
MR ESD 􏰀􏰀 76 mm
ALFA ROMEO
ALFA ROMEO 33
1.7 16V
RACING
Gr. N Rennsportanlage Ø 45 mm MR + ESD
p990110 kompl. O 259,- MR ESD


































































































   305   306   307   308   309