Page 342 - Sandtler Katalog 2021
P. 342

342
ERS Eibach Rennfeder-System (60 mm Innenmaß)
Rennsportfedern für den Motorsport
Jede Fahrwerksabstimmung ist ein Kompromiß – einerseits soll die Federung weich sein, um Schläge zu kompensieren und hierdurch permanenten Bodenkontakt von Rad und Reifen zu garantieren, wodurch wiederum Grip und Traktion gewährleistet werden. Andererseits muß die Federung hart genug sein, um sowohl bei Kurvenfahrten als auch beim Bremsen und Beschleunigen ein Rollen, Wanken oder Eintauchen der Karosserie weitestgehend zu reduzieren.
Einen idealen Kompromiß zur Lösung dieser beiden konträren Forderun- gen stellt eine progressive Federungscharakteristik dar. Um dies im Renn- sport zu erreichen, hat Eibach ein System entwickelt - kurz ERS (Eibach-Rennfeder-System), das mittlerweile weltweit zum Einsatz kommt.
Aus einem Baukastensystem können die unterschiedlichen Haupt- und Zusatzfedern kombiniert werden, die dann die gewünschten progressiven Kennlinien ergeben. Dieses System umfaßt mehr als 100 verschiedene Einzelkomponenten, die dem Fahrwerksingenieur eine Vielzahl an Abstimmungsvarianten ermöglichen.
Main Spring (Hauptfeder)
Die Hauptfeder besitzt immer eine lineare Kennlinie. Sie bestimmt die Grundcharakteristik sowie, unbeeinflußt von der Zusatzfeder, den Endra- tenbereich. Eine Verwendung ohne Zusatzfeder ist grundsätzlich möglich. Die Hauptfedern werden mit einem Innendurchmesser von 60 mm gefer- tigt und passen damit auf die gängigen Sport- oder Renndämpfer mit
Schraubgewinde. Sie sind in 9 verschiedenen Baulängen mit jeweils unterschiedlichen Federraten (siehe Typenliste) erhältlich. Die Auswahl der richtigen Federlänge und Federrate ergibt sich aus den zur Verfügung stehenden Federwegen und dem Einsatzzweck des Rennfahrzeugs. Wäh- rend im Rallyesport aus Traktionsgründen in der Regel große Federwege bei relativ geringen Federraten zum Einsatz kommen, werden im Rund- strecken- oder Slalomsport meistens kurze und harte Federn eingesetzt, um ungewünschte Karosseriebewegungen zu unterbinden.
Die Teilenummern der Federn setzen sich aus der Baugruppe (ERS), einem internen Code, der Federlänge in mm, dem Innendurchmesser in mm und der Federrate in N/mm zusammen.
Der Vorteil dieser Angaben besteht darin, daß aus diesen Informationen direkt die Schließkraft der Zusatzfeder als Produkt aus Federweg und Federrate erkennbar ist.
In diesem Beispiel also 50 mm x 30 N/mm = 1500 N. Bei dieser Kraft erfolgt der Übergang von der Anfangs- zur Endrate.
Weitere Info: www.eibach.de
Beispiel: 0140-060-0240
Länge Innendurchmesser Federrate
140 mm
60 mm
240 N/mm.
Warnhinweise
Rennsportfedern sind für die Verwendung im Motorsport konzipiert und im öffentlichen Straßenverkehr nicht zulässig, weil an sie grundsätzlich andere Forderungen als an Straßenprodukte gestellt werden. Eine Gewichtsminimierung hat, verbunden mit anderen Lei- stungsparametern, einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb werden die eingesetzten Werkstoffe, unter Vernachlässigung der aus dem Serienfahrzeugbau bekannten Limits, bis an das tatsächliche Maxi- mum ohne Sicherheitsreserven ausgereizt. Damit erfüllt der Motor- sport seine Legitimation als Testfeld für die Serie.
Tender Spring (Zusatzfeder)
Die Zusatzfeder ist eine Spezialentwicklung aus trapezförmigem Werk- stoff, der einer dauernden Blockpressung standhält. Die Zusatzfeder erhöht die Ausfederwege und sensibilisiert das Ansprechverhalten. Zusatzfedern sind mit linearen und progressiven Kennlinien lieferbar. Mit Standard-elementen kann der Kennlinienverlauf zweifach linear (dual- rate) oder mit progressiver Anfangs- und linearer Endrate für die indivi- duellen Erfordernisse zusammengestellt werden. In Kombination mit den Hauptfedern wird für das Gesamtsystem eine progressive Kennlinie erzielt. Die weiche Anfangsfederrate ergibt sich aus der Kombination von Haupt- und Zusatzfeder, die Endrate ist identisch mit der Federrate der Hauptfeder. Bei der Teilenummer der Zusatzfeder bezeichnet die erste Zahl der Teilenummer nicht die Federlänge in mm, sondern den Federweg in mm, den die Feder bis zum Erreichen des Blockzustandes ausführt. So hat also die Zusatzfeder 0050-060-0030 einen Federweg von 50 mm, einen Innendurchmesser von 60 mm und eine Federrate von 30 N/mm.
Die Funktionsweise des ERS-Systems:
• Zu Beginn federn Haupt- und Zusatzfeder gemeinsam ein; es ergibt sich eine weichere Anfangskennung (je nach Art der Zusatzfeder dualrate oder progressiv).
• Nach „Schließen“ der Zusatzfeder federt allein die Hauptfeder weiter und sorgt somit für die gewünschte härtere Charakteristik im Endbereich der Kennlinie.
Innenzentrierung
Außenzentrierung
Hauptfedern (Main Springs) Zusatzfedern (Tender Springs)
Teilenummer
80 mm ungespannt
0080-060-0100 0080-060-0120 0080-060-0140 0080-060-0160 0080-060-0180 0080-060-0200 0080-060-0220 0080-060-0240 0080-060-0260 0080-060-0280 0080-060-0300
100 mm ungespann
0100-060-0070 0100-060-0080 0100-060-0090 0100-060-0100 0100-060-0110 0100-060-0120 0100-060-0140 0100-060-0160 0100-060-0180 0100-060-0200 0100-060-0220 0100-060-0240 0100-060-0260 0100-060-0280 0100-060-0300 0100-060-0320 0100-060-0340 0100-060-0360 0100-060-0380 0100-060-0400 0100-060-0450 0100-060-0500 0100-060-0550 0100-060-0600 0100-060-0650 0100-060-0700 0100-060-0750 0100-060-0800
Federweg (mm)
e Länge
49 47 45 45 43 42 41 41 40 39 38
te Länge
64 64 63 60 59 58 59 57 57 54 54 50 49 49 49 48 47 44 46 45 43 41 38 39 36 36 36 35
Teilenummer
120 mm ungespan
0120-060-0040 0120-060-0050 0120-060-0060 0120-060-0070 0120-060-0080 0120-060-0090 0120-060-0100 0120-060-0110 0120-060-0120 0120-060-0140 0120-060-0160 0120-060-0180 0120-060-0200 0120-060-0220 0120-060-0240 0120-060-0260 0120-060-0280 0120-060-0300 0120-060-0320 0120-060-0340 0120-060-0360
140 mm ungespan
0140-060-0050 0140-060-0060 0140-060-0070 0140-060-0080 0140-060-0090 0140-060-0100 0140-060-0110 0140-060-0120 0140-060-0130 0140-060-0140 0140-060-0150 0140-060-0160 0140-060-0170 0140-060-0180 0140-060-0190 0140-060-0200 0140-060-0220 0140-060-0240 0140-060-0260 0140-060-0280 0140-060-0300 0140-060-0350 0140-060-0400 0140-060-0450 0140-060-0500
Federweg (mm)
nte Länge
86 83 80 77 78 77 76 72 71 69 67 67 64 64 62 62 60 59 56 55 54
nte Länge
95 92 93 90 90 84 84 84 83 81 80 77 76 74 76 75 75 70 69 65 65 60 59 58 51
Teilenummer
170 mm ungespann
0170-060-0030 0170-060-0040 0170-060-0050 0170-060-0060 0170-060-0070 0170-060-0080 0170-060-0090 0170-060-0100 0170-060-0110 0170-060-0120 0170-060-0130 0170-060-0140 0170-060-0150 0170-060-0160 0170-060-0170 0170-060-0180 0170-060-0190 0170-060-0200 0170-060-0220 0170-060-0240 0170-060-0260 0170-060-0280 0170-060-0300
200 mm ungespann
0200-060-0030 0200-060-0040 0200-060-0050 0200-060-0060 0200-060-0070 0200-060-0080 0200-060-0090 0200-060-0100 0200-060-0110 0200-060-0120
250 mm ungespann
0250-060-0025 0250-060-0030 0250-060-0035 0250-060-0040 0250-060-0045 0250-060-0050 0250-060-0060 0250-060-0070 0250-060-0080 0250-060-0090
Federweg (mm)
te Länge
123 117 116 113 109 104 100 99 100 99 97 95 94 92 92 89 87 84 86 81 75 75 75
te Länge
140 135 134 131 127 122 117 117 109 109
te Länge
181 176 170 170 162 162 159 155 151 144
Teilenummer
0250-060-0100
0250-060-0110 0250-060-0120
300 mm ungespann
0300-060-0020 0300-060-0025 0300-060-0030 0300-060-0035 0300-060-0040 0300-060-0045 0300-060-0050 0300-060-0060 0300-060-0070 0300-060-0080 0300-060-0090 0300-060-0100
350 mm ungespann
0350-060-0020 0350-060-0025 0350-060-0030 0350-060-0035 0350-060-0040 0350-060-0045 0350-060-0050 0350-060-0055
OT 3 Oberer Federteller Alu
Best.-Nr. OT3
25 mm über Feder
Bohrung: 14,2 mm, Höhe insg.: 44 mm
ZA Zwischenteller Alu-Außenführung Best.-Nr. ZA 1 (blau)
Di = 60 mm, Da = 84 mm
Best.-Nr. ZA 2 (rot)
Di = 60 mm, Da = 88 mm
Best.-Nr. ZA 3 (schwarz)
Di = 60 mm, Da = 95 mm
ZI Zwischenteller Alu-Innenführung Best.-Nr. ZI 1
Federweg (mm) 137
137 130
te Länge
216 213 207 201 192 193 183 182 168 163 166 159
te Länge
244 242 236 229 220 210 211 211
Teilenummer
Linear
Progressiv
0050-060-0040/0120 0050-060-0060/0150
Hilfsfeder
0060-060-0002
ungespannte Länge
95 117
73
Federweg (mm)
50,04 50,04
59,94
Euro
0035-060-0065 0040-060-0020 0040-060-0030 0040-060-0040 0040-060-0050 0040-060-0055 0040-060-0060 0040-060-0070 0050-060-0020 0050-060-0030 0060-060-0030 0060-060-0040 0060-060-0050 0060-060-0060 0060-060-0070 0080-060-0010 0100-060-0010
60 55 65 75 68 68 66 65 78 90
101 113 105
96
95 104 124
35,05 40,00 39,88 39,88 39,88 39,88 39,88 39,88 50,00 50,04 59,94 59,94 59,94 59,94 59,94 80,00
100,00
70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,-
80,- 80,-
35,-
Zubehör ERS
je
O 75,-
je
je
O 34,- O 38,-
je
O 18,-


































































































   340   341   342   343   344